Firmengeschichte

Meisterbetrieb im Malerhandwerk seit 1894

Firmengründer Wilhelm d´Arragon

Auf fast 115 Jahre Firmengeschichte blickt der Malerbetrieb d´Arragon zurück. Wilhelm d´Arragon, Urgroßvater des jetzigen Inhabers Joachim d´Arragon, gründete im Jahre 1894 im Alter von 24 Jahren den noch heute bestehenden Familienbetrieb. 17 Jahre später, am 18. Oktober 1911, ging aus einer Zusammenkunft von 31 Maler- und Glasermeistern eine Malerinnung hervor.

In dieser denkwürdigen Versammlung, die vom Magistrat der Stadt Minden unterstützt wurde, wählten die Handwerker Wilhelm d´Arragon als ersten Obermeister der Malerinnung Minden für die Dauer von fünf Jahren. Die beiden Söhne des Firmengründers traten bald in die Fußstapfen Ihres Vaters und erlernten das Malerhandwerk.

 

Sprössling Ludwig legte seine Lehre bei Malermeister Hermann von 1916 bis 1919 ab. Nach fünf Gesellenjahren bestand er im April seine Meisterprüfung und übernahm das Väterliche Geschäft. Nach der Einberufung zum Militär 1939 wurde er in den Schlusstagen des Krieges noch schwer verwundet. Doch schon 1946 wurde das Geschäft mit zwei Gesellen und einem Lehrling wiedereröffnet.

 

Der zweite Sohn von Wilhelm d´Arragon wanderte bereits 1924 nach Amerika aus und tat es dort seiner Familie gleich: Er eröffnete in den Staaten ein Malergeschäft.

 
1951 beim Einsatz im Weserstadion Minden. Harald d' Arragon als Lehrling 17 Jahre, 1. Reihe sitzend, 2. von links

Harald d´Arragon, der Vater von Joachim d´Arragon, startete seine Lehre am 1. Oktober 1949. Nach zweieinhalbjähriger Lehrzeit sowie einiger Gesellenjahre in Minden und bei seinem Onkel in Übersee legte er mit 22 Jahren seine Meisterprüfung in Detmold ab. Durch den frühen Tod seines Vaters war er gezwungen das Malergeschäft sofort zu übernehmen, was er erfolgreich leitete und vergrößerte.

 

Der jetzige Inhaber, Joachim d´Arragon begann seine Lehre am 1. August 1984 im Elterlichen Betrieb. Nach zwei Lehrjahren und fünf Jahren als Geselle legte er im Alter von 24 Jahren seine Meisterprüfung in Bielefeld erfolgreich ab. Sein Vater Harald d´Arragon übergab seinem Sohn Joachim schließlich den Betrieb am 1. Juli 2002. Mittlerweile finden in der Firma 15 Personen Arbeit. Seit der Gründung im Jahre 1894 hat der Betrieb unbeschadet zwei Weltkriege, eine große und mehrere kleine Weltwirtschaftskrisen sowie ein Wirtschaftswunder überlebt.

Nun bleibt abzuwarten, ob der Malerbetrieb auch in die fünfte Generation übergeben wird.